Herman Miller übernimmt Mehrheit beim dänischen Möbelhersteller HAY

Der amerikanische Möbelhersteller Herman Miller hat eine weitere 34-prozentige Beteiligung am Dänischen Möbeldesigner und Produzenten HAY A/S angekündigt.

HAY produziert designorientierte Einrichtungsgegenstände mit einem Portfolio aus hochwertigen Möbeln und Accessoires. Abbildung: HAY
HAY produziert designorientierte Einrichtungsgegenstände mit einem Portfolio aus hochwertigen Möbeln und Accessoires. Abbildung: HAY

Nach der bereits im Jahr 2018 vollzogenen 33-prozentigen Beteiligung wird Herman Miller nach der Transaktion eine Mehrheitsbeteiligung von 67 Prozent an HAY halten. Rolf und Mette Hay, Mitbegründer und Creative Directors von HAY, halten die restlichen 33 Prozent des Aktienkapitals. Die Transaktion soll am 2. Dezember 2019 abgeschlossen sein.

„Durch unser verstärktes Engagement bei HAY erweitern wir unsere Präsenz im Einzelhandels- und Vertragsmarkt. Gleichzeitig sprechen wir eine jüngere, urbanere Kundenschicht an”, hat Andi Owen, Präsidentin und CEO von Herman Miller, betont. „HAY ist mit seinem designorientierten Ansatz die perfekte Ergänzung zur Markenfamilie der Herman Miller Gruppe.“

Partnerschaft eröffnet neue Märkte und Kanäle

„Wir freuen uns, unsere Zusammenarbeit mit Herman Miller fortzusetzen und auszubauen. Die Designkultur des traditionsreichen Möbelherstellers aus den USA hat sowohl das moderne Wohnen geprägt, als auch Mette und mich in unserem Handeln stark beeinflusst”, hat Rolf Hay kommentiert. „Unsere Partnerschaft mit Herman Miller hat es uns ermöglicht, unsere hochwertigen Produkte von Top-Designern noch mehr Menschen auf der ganzen Welt zugänglich zu machen.“ HAY wurde 2002 in Kopenhagen von Troels Holch Povlsen sowie Rolf und Mette Hay gegründet.